Ist Cola automatisch koscher?

Drei Tage ist es nun her, dass mir die neue Ausgabe der Jüdischen Allgemeinen Zeitung – wie jeden Donnerstag – „ins Haus flatterte“. Darin befindet sich ein Artikel, der mir Anstoß gegeben hat, ihm näher auf den Grund zu gehen.

Ich erfahre: Im Jüdischen Museum in Hohenems (Österreich) läuft seit dem 27. März 2012 eine Sonderausstellung, die noch bis zum 7. Oktober 2012 andauert. Thema der Ausstellung: „Was Sie schon immer über Juden wissen wollten, … aber nie zu fragen wagten“.

Hört sich interessant an! Auf der entsprechenden Internetseite wird erläutert, dass das Museum gemeinsam mit namhaften Künstlerinnen und Künstlern versucht, „Fragen rund um das Judentum“ zu begegnen. Mit folgenden Worten wird geworben: „Rund um das Judentum gibt es viele Fragen. Manche sind tabuisiert, politisch nicht korrekt oder peinlich. Dabei sind die Antworten oft gar nicht so schwer. Wie sehen Juden aus? Sind Juden besonders gesellschaftstüchtig? … Darf man über den Holocaust Witze machen?“

Klasse! Es wird Mut gemacht, alles zu fragen, was (mir) auf der Seele brennt und was ich sonst vielleicht nie zu fragen gewagt hätte! Jedem Besucher der Ausstellung wird am Ende der Ausstellung Gelegenheit gegeben, seine eigenen Fragen zu stellen. Diese findet man später zusammen mit den Antworten auf dem Blog des Museums wieder. Eine der drei häufigsten Fragen ist übrigens: „Warum werden jüdische Männer beschnitten?“ Aus der Antwort: „Bei manchen Fragen sind uns selbst Fragen gekommen.“ (Diese Aussage findet sich übrigens in mehreren Antworten wieder. – Sehr sympathisch!)


Stöberstunde ist angesagt! Und es ist zum Teil wahrlich amüsant, was man da zu lesen bekommt.

Hier ein paar Beispiele: (Bitte Hinweis – s.u. – lesen!)

„Ich möcht wissen, wie die Schrift aussah und ob die Sex hatten?“
Antwort: „… auf die 2. Frage müsstest du selber antworten können.“

„Ich hab von koscheren Windeln gehört. Was macht Windeln koscher?“

„Ist Cola automatisch koscher?“

„Ist ein Wein oder eine Speise auch dann noch koscher, wenn sie von einer nichtjüdischen Person ausgeschenkt wird?“

„Warum können Juden so viele Sprachen sprechen, aber keine richtig?“

„Herzklappen vom Schwein als Transplantat. Für einen Juden unmöglich?“

Auch solche Fragen sind „erlaubt“:

„Zu gern hätte ich mehr Antworten dazu gehabt, warum man nicht über Israel diskutieren kann.“

„Was gibt Israel das Recht, Palästina als ihr Land zu sehen?“

„Wie weiss ich, dass ich nicht jüdisches Blut in mir habe…“

Wer Bekanntes bestätigt sehen möchte, offen ist für Neues und Überraschendes oder einfach das Bedürfnis hat zu schmunzeln oder auch herzhaft zu lachen, der möge sich hier „ein(k)linken“!

Es wird sich eine wahre FUNDGRUBE auftun! Versprochen!

Viel Freude beim Lesen …

(Lässt sich auch auf mehrere Tage verteilen)! 🙂

                                     … wünscht faehrtensuche!

Hinweis:
Ich habe entdeckt, dass die zu den Fragen angegebenen Links nicht mehr stimmen. Dadurch, dass die neuesten Fragen immer auf Seite 1 erscheinen, rutschen die anderen Seiten nach hinten. Deswegen würde eine erneute Überarbeitung nichts bringen, da jede neu eingestellte Frage die Seitennummerierung verändern kann.

Nichtsdestotrotz lohnt sich aber ein Besuch der Webseite und eigenes Stöbern! 
                                                                                                 (faehrtensuche, 21.07.2012)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s