Thorazitat des Tages – Thora-Parascha

Shabbat Shalom Beschalach!

JNS - ISRASWISS

ThoraUnsere Weisen lehrten uns: „Jeder Mensch, der den Glauben in Gott besitzt, wird zu guter Letzt reich werden!“

Thora-Parascha

Schabbat „BeSchalach“ – Als er ziehen liess
Lesung: 2. Mose 13,17 – 17,16
Propheten: Richter 4,4 – 5,31

Beschalach-Psalm 66
Gesang der Erlösten

Den Schabbat, an dem der Wochenabschnitt Beschalach vorgelesen wird, nennt man „Schabbat Schira“, Schabbat des Liedes. Gemeint ist das Lied am Schilfmeer, das die Israeliten nach ihrer wunderbaren Errettung gesungen haben (Schemot Kap. 15). Das man Schabbat Schira einen Psalm zugeordnet hat, der auf Ereignisse am Schilfmeer Bezug nimmt, verwundert uns nicht.
 
In der Tora heisst es: „Und die Kinder Israel gingen im Trockenen mitten durch das das Meer, und das Wasser war ihnen eine Mauer zur Rechten und zur Linken“ (Schemot 14, 29). Vers 6 von Psalm 66 lautet: “Er wandelte das Meer in Trockenes, durch den Strom zogen sie zu Fuss. Dort freuten wir uns…

Ursprünglichen Post anzeigen 627 weitere Wörter

Advertisements

7 Gedanken zu „Thorazitat des Tages – Thora-Parascha

  1. Pingback: sharon – schneersohn | neuköllner botschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s