Klartext …

spricht Henryk M. Broder in der Welt mit Datum von heute. Eine wohltuende Analyse der falschen, verlogenen, voreingenommenen, kaltherzigen, respektlosen Berichterstattung der vergangenen Tage und Wochen über die Entführung und Ermordung der drei israelischen Jugendlichen in den deutschen Mainstream-Medien. „Schuld sind die Opfer“ heißt es in der Überschrift und damit ist in einem Satz ausgedrückt, in welche Richtung die Berichterstattung in den deutschen Medien lief.

Henryk M. Broder schreibt:

„[…] Die Berichterstattung ist geprägt von Mitleidlosigkeit, Ignoranz, präpotenter Besserwisserei und einer Voreingenommenheit, die man sich nie erlauben würde, wenn es drei deutsche Touristen bei einer Safari im Jemen erwischt hätte.

Seit Hans-Christian Ströbele zu Beginn des Golfkriegs Anfang 1991 bekannt gab, die irakischen Angriffe auf Israel seien „die logische, fast zwingende Konsequenz der israelischen Politik den Palästinensern und den arabischen Staaten gegenüber“, ist das der rote Faden, der sich bis heute durch die Israel-Berichterstattung zieht. Egal, ob es sich um Raketenangriffe oder Entführungen handelt, sie sind immer die logische, fast zwingende Konsequenz der israelischen Politik – also selbst verschuldet. Sogar dann, wenn drei israelische Jugendliche spurlos verschwinden, fragen die Reporter und Kommentatoren nicht „Wer war’s?“, sondern „Was hatten die drei dort zu suchen?“ So eine Haltung zeugt nicht nur von einer herzlosen Ignoranz, sondern auch von einer Mentalität, die tief in der Geschichte verwurzelt ist und in den Köpfen und Herzen weiterspukt. Wobei sich der moderne Antisemitismus vom klassischen vor allem dadurch unterscheidet, dass er die Judenfrage – mitsamt ihrer potenziellen Lösung – aus Europa in den Nahen Osten verlegt hat. Ansonsten recycelt er sein Repertoire: Die Juden sind nicht nur am Judenhass schuld, den es ohne sie nicht gäbe, sie instrumentalisieren ihn auch schamlos für ihre Zwecke. Alles wie gehabt.

[Hervorhebungen im Text: faehrtensuche]

Ganzen Artikel lesen!

UNBEDINGTE LESEEMPFEHLUNG!

Advertisements

3 Gedanken zu „Klartext …

    • Danke, Manuela, für den Link!
      Die Hamas hat nie etwas anderes gewollt! Sie will nicht nur Krieg, sondern Israel von der Landkarte „putzen“. Die Charta der Hamas gibt sehr deutlich Auskunft darüber. Ihr wird viel zu wenig Beachtung geschenkt, der Westen will blind sein!!!
      LG!

      • So sieht es leider aus.
        Da ich nun selber erst in Jerusalem war und jetzt sehe was sich dort abspielt, und wie die Medien abgehen und wie der Israel hassende Mob sich zufrieden nach dem schrecklichen Mord an Muhammad Abu Khdeir die Finger leckt um ihn gleich wieder auf Israel zu richten, da wird mir ganz schlecht. Aber keiner von denen sieht den Unterschied. Mord ist Mord egal von wem, egal an wem und ist mit nichts zu rechtfertigen. Aber in Israel werden die Täter bestraft und das ist richtig so. Nach diesen Tätern werden keine Straßen, Plätze oder sonst was benannt und es werden auch keine Feste gefeiert und Süßigkeiten verteilt…

        Ja, du hast recht… der Westen will blind sein!!!

        LG Manuela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s