Geschichte wiederholt sich – nicht?

“If History repeats itself, and the unexpected always happens, how incapable must man be of learning from experience.“ (George Bernhard Shaw),

auf Deutsch: „Wenn Geschichte sich wiederholt und das Unerwartete immer wieder geschieht, wie unfähig muss der Mensch sein, aus Erfahrung zu lernen.

1938: Der britische Premier Arthur Neville Chamberlain traf sich mit Hitler nur wenige Monate vor dessen Einmarsch in Polen. Unter maßgeblicher Beteiligung seiner Appeasement-[Beschwichtigungs-] Politik kam es zum Münchner Abkommen (auch als Friedens-Abkommen [!] bezeichnet), um einen weiteren Krieg zu verhindern.

1994: Jimmy Carter, US-amerikanischer Präsident, bezeichnet das Abkommen mit Nordkorea als „ein gutes Abkommen für die Vereinigten Staaten„. Nordkorea hatte wie Iran behauptet, sein Atomprogramm diene nur für zivile Zwecke (Energieversorgung). Das Ergebnis kennt jeder!

2015 wird ein Abkommen mit dem weltgrößten Unterstützer von Terror und dem größten Feind Israels abgeschlossen. Am diesjährigen Al-Quds-Tag – also noch während der Verhandlungen in Genf und kurz vor deren Abschluss – befand sich der iranische Präsident inmitten der Demonstrationsteilnehmer, die neben „Death to Israel“ auch „Death to America“ brüllten. Auch Präsident Barack Hussein Obama bezeichnet es „als ein gutes Abkommen„, da es eine iranische Atombombe verhindere.

Hier laufen (hoffentlich) die Telefone heiß: http://www.stopthebadirandeal.com/

* Interessant(e Gedankenanregung): Sowohl Jimmy Carter als auch Barack Hussein Obama wurden mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet, Carter im Jahr 2002 „für seine jahrelangen Beiträge zur Lösung internationaler Konflikte sowie zur Förderung von Demokratie und Menschenrechten“, Barack Hussein Obama**, kaum im Amt als 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika „für seine außergewöhnlichen Bemühungen, die internationale Diplomatie und die Zusammenarbeit zwischen den Völkern zu stärken“. Neville Chamberlain hat das nicht geschafft, „dafür“ aber sein Bruder Austen (1925). Austen Chamberlain war Vertragspartner der „Verträge von Locarno„.

Nahtlos einreihen in diese Liste lässt sich auch die Europäische Unionfür über sechs Jahrzehnte, die zur Entwicklung von Frieden und Versöhnung, Demokratie und Menschenrechten in Europa beitrugen“.

** Ich kann es mir nicht verkneifen: Barack Hussein Obama ist auch der erste US-Präsident, der es als Poster im Großformat in die deutsche Jugendzeitschrift „Bravo“ geschafft hat.

Letzte Anmerkung (für heute): Dass es nicht nur Gemeinsamkeiten, sondern auch Unterschiede gibt bezogen auf den geschichtlichen Vergleich 1938 – 2015 zeigt Edgar Davidson hier auf.

Advertisements

4 Gedanken zu „Geschichte wiederholt sich – nicht?

  1. Danke für den Hinweis mit der Bravo! 🙂 Das habe ich nicht gewusst.
    Hat sonst ein Politiker es in die Bravo geschafft? Meine „Bravo-Zeiten“ liegen schon eine Weile zurück. 🙂

    • Meine auch! 😀
      Oft reicht es, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, um zu beobachten und zu entdecken!!!
      Das war damals der Fall! Ich erinnere mich, dass ich es kaum fassen konnte und dann besagtes Heft selbst in die Hand nahm, um mich zu überzeugen, dass ich richtig gesehen hatte! …
      Ob es sonst noch ein Politiker „geschafft“ hat, in der „Bravo“ zu landen (mit/ohne Poster) kann ich nicht sagen, glaube aber eher nicht! Ich lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen!

      • Es sollte uns ja recht sein, dass die „Bravo“-Jugend abgesehen von Dr. Sommer und anderen „Teenie“-Dingen auch etwas von der Politik mitbekommt.

        Ich kann mich noch erinnern, dass es damals einen totalen Hype um Obama gab. Ich wüsste keinen ähnlichen Fall in Deutschland. Vielleicht Herr von zu Guttenberg (den Doktor lasse ich lieber weg! 🙂 ).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s