Jerusalem – das Herz des jüdischen Volkes

Vergesse ich dich, Jerusalem, so erlahme meine Rechte!
Meine Zunge soll an meinem Gaumen kleben, wenn ich nicht an dich gedenke,
wenn ich Jerusalem nicht über meine höchste Freude setze!

(Aus Psalm 137, Verse 5 und 6)

***

Heute feiert Israel den Yom Yerushalayim – den Jerusalemtag. An ihm gedenkt Israel der Befreiung und Wiedervereinigung der Stadt nach dem Sechstagekrieg 1967. Die Knesset, das israelische Parlament, beschloss am 23. März 1998, diesen Tag als nationalen Feiertag einzuführen. Nach jüdischem Kalender wird er jeweils am 28. Tag des Monats Ijar gefeiert, der dieses Jahr auf den 5. Juni fällt.

In einer „persönliche[n] Betrachtung zum Feiertag“ schreibt Rabbiner Avichai Apel in der Jüdischen Allgemeinen:

„Die Herren der Länder, in denen wir lebten, schenkten uns mitunter Freiheit – leider taten sie das aber auch oft nicht. […] Seit der Rückkehr nach Israel stehen wir für uns selbst ein. Diese Tatsache verlangt nach unserem Engagement für die Entwicklung des eigenen Landes, sie erlaubt und ruft nach Selbstverteidigung und eigenständiger Verantwortung für das Gute, aber auch für das Schwierige. Wir sind nicht umsonst nach Israel zurückgekehrt. Die ersten Zionisten sprachen von einem sicheren Land für das jüdische Volk.

Aber wo gibt es heute überhaupt noch Sicherheit auf der Welt?“ …

Und weiter heißt es:

„Wir freuen uns sehr an Jom Jeruschalajim und sprechen in den Synagogen das Hallel-Gebet. Die Rückkehr nach Jerusalem hat für uns eine tiefe religiöse Bedeutung. Es geht um die Erfüllung unserer jahrtausendealten Gebete.“

[Link im Text von mir gesetzt]

Im Jahr 2013 hat Keren Hayesod einen noch immer sehenswerten Film erstellt (leider nur auf Englisch):

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s