5777 – Ein neues jüdisches Jahr beginnt …

… heute Abend mit Sonnenuntergang.

SHANA TOVA! Allen jüdischen Lesern ein gutes und süßes* neues Jahr!

* „Warum bitten wir sowohl um ein ‚gutes‘ als auch ’süßes‘ Jahr? Schließt das Wort ‚gut‘ nicht automatisch ’süß‘ mit ein?

Das Judentum lehrt, dass alles, was geschieht, zum Guten geschieht. Es ist Teil des göttlichen Willens. Alles, was in unseren Augen ’schlecht‘ ausschaut, ist eigentlich ‚gut‘. So bitten wir, dass zusätzlich zu ‚gut‘ das Jahr als gut ‚offenbart‘ werden möge, d.h. dass es uns ’süß‘ schmecken möge.“

Aus: ABC’s of Rosh Hashana von Rabbi Shraga Simmons (Englisch)

Lese-Empfehlung (Das Wesentliche des Festes kurz zusammengefasst):
Johannes Gerloff, Rosch HaSchanah, der „Kopf des Jahres“, Israelnetz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s