8 gute Ideen, um Chanukka zu erhellen

Heute Abend wird in Israel und in jüdischen Familien weltweit die erste Chanukka- Kerze angezündet.

Gedanken zum Fest von Rabbi Moshe Rothchild, veröffentlicht von United with Israel, 8. Dezember 2014

1. Eine kleine Menge an Licht hat die Kraft, viel Dunkelheit zu vertreiben.

Wenn wir die Chanukkiah (den Kandelaber) am ersten Chanukka-Abend anzünden, zünden wir nur eine Kerze an. Eine leuchtende Seele kann eine dunkle Welt erhellen und sie mit Wärme, Liebe und Spiritualität füllen. Unterschätze nicht, was du allein durch dich erreichen kannst.

2. Eine Flamme kann eine andere anzünden, ohne dass sie irgendwie verkleinert wird.

Wenn du etwas teilst, andere lehrst oder inspirierst, entflammst du deine Seele. Dadurch wirst du nicht nur nicht geschwächt, du wirst gestärkt.

3. Mach das für dich Bestmögliche und dann überlass den Rest G’tt.

Nachdem die Juden die Griechen besiegt hatten, fanden sie nur genug reines Öl, um einen Tag im Tempel zu brennen. Trotzdem zündeten sie es an und durch ein Wunder brannte es acht Tage lang. Tue das Maximum und gib dann Raum für G’tt zu arbeiten.

4. Schau immer empor.

Egal, in welche Richtung du eine Kerze hältst, die Flamme brennt immer. Jede/r von uns hat eine Seele und egal, welche Herausforderungen wir im Leben zu meistern haben, haben wir eine Rettungsleine, die uns mit G’tt verbindet. Die Seele ist die Flamme, die in dir brennt und die immer bis G’tt reicht.

5. Wachse über dich selbst hinaus.

Das Potenzial, das in dem Ölkrug enthalten war, um Licht anzuzünden, war begrenzt. Doch der kleine Ölkrug ging über seine Grenzen hinaus und blieb brennend. Begrenze dich nicht selbst – du kannst mehr erreichen als du für denkbar hältst, wenn du dir nur vertraust. Einschränkungen sind in der Regel eine Illusion.

6. Alles beginnt mit der Familie.

Der Kampf gegen die Griechen wurde initiiert und angeführt von einer Familie, den Hasmonäern. An Chanukka erinnern wir uns an die Entschlossenheit einer Familie, die bereit ist, für das Richtige einzutreten und für diese Ideale zu kämpfen. Alles beginnt und endet im Haus. Wir müssen das Familienleben auf der ganzen Welt stärken.

7. Erkenne, welcher Sache du dich verschreibst.

Das Wort Chanukka bedeutet Einsatz [Engagement, Hingabe, Widmung]. Als der Tempel entweiht wurde, war viel mehr nötig als einfache Reparaturen. Er musste erneuert werden. Sie wussten, wofür sie kämpften – eine gottzentrierte Weltsicht stand einer menschenzentrierten Weltsicht gegenüber. Sie waren ihrem Anliegen verschrieben. Welcher Sache hast du dich genügend verschrieben, dass du bereit wärest, für sie zu kämpfen?

8. Die Mehrheit hat nicht immer recht.

Ein Großteil der bekannten Welt stand damals unter griechisch-hellenistischem Einfluss. Die Hellenisten glaubten, der Mensch sei den Göttern gleich oder überlegen. Der menschliche Körper war der Tempel und seine Perfektion sollte verehrt werden. Während das von den meisten Menschen geglaubt wurde, war es letzten Endes eine kleine Gruppe von Juden, die nicht nur die Griechen militärisch besiegte, sondern die Dunkelheit dieser Ideologie vertrieb. Dem richtigen Weg zu folgen mag nicht immer leicht oder beliebt sein, aber wir müssen es – selbst, wenn es bedeutet, gegen den Strom zu schwimmen.

Ich hoffe, diese Ideen erhellen dein Leben!

Übersetzung: faehrtensuche

Advertisements

Ein Gedanke zu „8 gute Ideen, um Chanukka zu erhellen

  1. Hat dies auf Schreibschaukel rebloggt und kommentierte:
    Ich selber feiere heute Weihnachten – und freu mich schon drauf. Aber diese Gedanken gefallen auch mir, so gut sogar, dass ich sie auf meinem eigenen Blog veröffentliche.
    Gegen den Strom schwimmen ist gut und nötig. Sinnvoll aber ist es auch, mit denen am selben Strick zu ziehen, die für die gleichen Werte einstehen, ganz egal, welcher Religion und Nationalität sie sind. Überall auf der Welt finden sich Menschen, die für Nächstenliebe und Frieden einstehen möchten. Reichen wir das Licht weiter und bewahren es so vor dem Ausgehen.

    Frohe Weihnachten euch allen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s